Möchten Sie Ihre Kamera gerne reparieren lassen anstatt eine Neue zu kaufen? Wir zeigen Ihnen wie es geht!

 

» Sie sind mit Ihrer Kamera zufrieden und möchten sie weiterhin nutzen? Lassen Sie sie reparieren und sparen Sie Geld, Zeit und Mühe!

» Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie erzählen jemandem, dass Ihre Kamera oder Ihr Objektiv defekt ist und er antwortet Ihnen: Das lohnt sich sowieso nicht. Da kannst du dir gleich eine Neue kaufen. Lassen Sie das erst einmal prüfen - und das schnell und unkompliziert.

 

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein, wir senden Ihnen dann gerne weitere Informationen:

 

 

Kostenlose Einsendung Ihrer Kamera/ Objektiv

  • Drucken Sie unser Reparaturformular aus, und senden Sie Ihre Kamera zusammen mit dem ausgefüllten Formular als versichertes Paket an folgende Anschrift: VIA DA VINCI.dialog GmbH, Hellgrundweg 109 * 22525 Hamburg
  • Nutzen Sie gerne unseren kostenfreien UPS Einsendeservice . Wir senden Ihnen einen Versandgutschein zu, mit dem Sie Ihre Kamera in einem UPS Paketshop Ihrer Wahl kostenlos abgeben können! Weitere Infos dazu erhalten Sie hier.
  • Verpacken Sie Ihre Kamera transportsicher in einem stabilen Karton und polstern Sie diesen ausreichend aus. Zeitungspapier ist ein ideales Polstermaterial.
  • Nach Eingang Ihrer Kamera erfolgt die Begutachtung durch einen Techniker und die Erstellung eines Reparaturangebotes. Zur Beauftragung der Reparatur Ihrer Kamera senden Sie uns das Angebotsformular ausgefüllt und unterschrieben zurück oder eine E-Mail, in der Sie die Annahme des Kostenvoranschlages bestätigen oder ggf. ablehnen.
  • Möchten Sie das Reparaturangebot nicht annehmen, so kreuzen Sie auf dem Angebotsformular an, ob wir die Kamera unrepariert zurück senden (Kosten: 24,04 Euro inkl. Versand und Mwst.) oder kostenlos entsorgen sollen.

→  Zur Reparaturabwicklung

 

  

Anfahrt

Adressdaten:
Hotlinezeiten: Mo.-Fr.:  8.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Hellgrundweg 109, 22525 Hamburg 
  
Anfahrt Fax:  040/ 84 78 08 
Tel:  040/ 84 87 87-70 * Fax: 040/84 78 08
Anfragen richten Sie gerne an:
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

73 Kommentare

  • Manni Gärtner

    gepostet von Manni Gärtner

    Montag, 03 April 2017 17:32

    Die Reparatur meiner Kamera (Sony Alpha A77 II) hat schnell und einwandfrei funktioniert! Der Kontakt war immer sehr nett und sollte es - was ich natürlich nicht hoffe ;-) - wieder Probleme mit meiner Kamera geben, werde ich mich gerne wieder an Sie wenden! Vielen Dank und schöne Grüße aus Düssedorf....

  • Marco

    gepostet von Marco

    Donnerstag, 30 März 2017 09:58

    Anfang des Jahres 2017 überlegte ich mir mein defektes Sigma 18-125 reparieren zu lassen. Leider hatte ich mir im Nachhinein betrachtet, die falsche Werkstatt hierfür ausgesucht.

    Im Internet fand ich Via Da Vinci in Hamburg. Der Internetauftritt machte auf mich einen guten Eindruck und auch die Kommentare der Benutzer waren durchweg positiv. Also habe ich das Objektiv eingeschickt und bekam am 17.01.2017 auch eine Empfangsbestätigung. Fehlerbeschreibung: Bei Brennweite 24 springt etwas über, Blende 3,8 nicht möglich.

    Am 23.01.2017 kam dann ein Kostenvoranschlag. Inhalt: Reparatur, da Bildstabilisator defekt, Reinigung, Justage.
    Die Kosten sollten bei rund 240€ inkl. Versand liegen und die Dauer bei +2 Wochen, da der Bildstabilisator 2 Wochen Lieferzeit habe.
    Ich habe dem zugestimmt und per PayPal bezahlt.

    Am 14.02.2017 (4 Wochen um) ereilte mich die Nachricht, dass mein Objektiv fertig sei und verschickt würde, wenn der Zahlungseingang bei PayPal verbucht ist. Anbei war die Rechnung über 240,38€ und der Hinweis auf die durchgeführten Arbeiten: Erneuerung des Bildstabilisators, Reinigung, Justage.

    Am 15.02.2017 kam per Email die frohe Botschaft, dass der Geldeingang verbucht war und das Objektiv noch heute per UPS rausgehe.

    Das Objektiv kam auch wenig später an und war auch gut verpackt. Leider war von der im Kostenvoranschlag und auf der Rechnung aufgeführten Reinigung nichts zu sehen. Sowohl das Äußere als auch das Innere des Objektives waren nicht gereinigt. (Zum Glück habe ich Fotos davon gemacht).
    Auf Nachfrage sagte man mir, dass das nicht der Fall sein kann und das sowas noch nie vorgekommen sei. Wir einigten uns darauf, dass ich am 17.02.2017 das Objektiv erneut vorbeibringen solle, da ich an diesem Tag gerade in Hamburg war. Vor Ort sagte man mir, dass die Verschmutzung ja nicht so gravierend sei und das man das schon schlimmer gesehen hätte. Via Da Vinci wollte das Objektiv daraufhin kulanter Weise nochmals dem Techniker zeigen und würde sich dann bei mir melden.

    Am 20.02.2017 bekam ich eine Empfangsbestätigung und die Bitte um Geduld.

    Am 07.03.2017 (7 Wochen vergangen) bekam ich einen Anruf von Via Da Vinci. Im Anschluss daran eine Email, in der das Telefonat zusammengefasst war:

    „Wie eben telefonisch mitgeteilt hat
    unser Techniker Ihr Objektiv zur Zeit zerlegt und in Arbeit. Selbstverständlich wird
    er erneut eine Reinigung durchführen.

    Die von Ihnen reklamierten minimalen Verunreinigungen an der inneren Linse der letzten Linsengruppe im hinteren Teil des Objektives haben leider nichts mit der damals von uns
    durchgeführten Reparatur zu tun. Es wurde ja der Bildstabilisator ausgetauscht.
    Eine Reinigung ist dort leider nicht möglich. Ein Austausch leider ebensowenig, da dieses Ersatzteil ( Linsengruppe) leider nicht mehr lieferbar ist.

    Wir verstehen Ihren Unmut, bereits EUR 240,-- in die Reparatur des Objektives gesteckt zu
    haben und jetzt zu hören, dass ein Austausch der hinteren Linsengruppe leider nicht möglich ist.

    Wir weisen darauf hin, dass die leichten Verunreinigungen keine Auswirkungen auf die Bildqualität haben.

    Wir bemühen uns eine für Sie befriedigende Lösung zu finden und kommen schnellstmöglich auf die Angelegenheit zurück .

    Bitte haben Sie noch ein paar Tage Geduld.


    Bitte haben Sie noch etwas Geduld.“

    Am 15.03.2017 (8 Wochen vergangen) bekam ich auf Nachfrage (!!!) erneut eine Email:
    „ich habe mich soeben nach dem Stand Ihres Objektives erkundigt.

    Der Techniker ist da an etwas dran, hat aber noch kein Ergebnis.

    Ich melde mich bei Ihnen am Freitag, dann können wir Ihnen hoffentlich

    etwas Konkretes sagen, wie es weiter geht!

    Bitte haben Sie bis dahin Geduld.“

    Am 17.03.2017 kam dann der Anruf, dass mein Objektiv fertig sei und der Techniker es geschafft habe das Objektiv zu reinigen. Natürlich habe das alles nichts mehr mit dem ursprünglichen Auftrag zu tun, würde aber auf „Kulanz“ abgewickelt. Ich müsse nun nur noch persönlich in Hamburg erscheinen, um das Objektiv abzuholen, verschickt werden würde es nicht mehr.

    Am Donnerstag den 23.03.2017 habe ich dann das Objektiv abgeholt. Ich musste nicht quittieren, dass das Objektiv nun meinen Ansprüchen genügt, ich musste lediglich unterschreiben, dass ich es abgeholt habe.

    Fazit:
    Wenn auf einem Kostenvoranschlag und auf einer Rechnung steht „Reparatur, Reinigung und Justage“, dann erwarte ich ein repariertes, gereinigtes und justiertes Objektiv zu bekommen. Tritt einer dieser Fälle nicht ein, wird das Teil reklamiert. Der Bildstabilisator läuft wieder, gereinigt ist es nach 9 Wochen dann auch, die Blende von 3,8 funktioniert immer noch nicht. Ich habe das nicht reklamiert, weil ich zu sehr auf die Reinigung konzentriert war und mir das erst später aufgefallen ist. Jetzt habe ich überhaupt keine Lust mehr noch einmal Kontakt zu diesem Unternehmen aufzunehmen, weshalb ich nun bei einer Offenblende von 4,0 bleibe. Eventuell gebe ich das gute Stück mal zu einem richtigen Kameraservice.
    Kontakt: Anfänglich freundlicher Kontakt, der in der Hauptsache von der Geschäftsführerin ausging. Später kam ich mir vor, als wäre ich nur noch lästig und man wolle das Geschäft nur noch abwickeln. Meine Reklamation wurde heruntergespielt (minimale Verunreinigung, schon Schlimmeres gesehen, hat nichts mit unserer Reparatur zu tun) und Kommunikation kam wenig zustande.
    Via Da Vinci…für mich nie wieder eine Option.

    PS: Ich habe den kompletten Emailverkehr und auch alle Anschreiben und Belege aufbewahrt, falls jemand Belege sehen möchte.





    @ Marco

    ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 30.3.2017 zur Reparatur Ihres Kameraobjektives.

    Unser Techniker hat den Bildstabilisator repariert, das Objektiv justiert und äußerlich gereinigt. Die äußere Reinigung von Gehäuse und Linsen gehört bei uns selbstverständlich zur Reparatur.

    Die von Ihnen beanstandeten Schmutzpartikel befanden sich innerhalb einer verklebten
    Linsengruppe, die durch ein Standard-Reinigung nicht entfernt werden können. Diese Schmutzpartikel hatten keine Auswirkung auf die Bildqualität.

    Um Sie als Kunden zufriedenzustellen, hat unser Techniker recherchiert, ob er diese Linsengruppe noch beschaffen kann, denn laut Hersteller ist sie nicht mehr lieferbar.

    Dieses ist ihm gelungen, hat jedoch etwas Zeit in Anspruch genommen. Die Beschaffung und der Einbau der neuen Linsengruppe wurde Ihnen nicht in Rechnung gestellt.

    Wir bedauern sehr, dass es uns trotz dieses persönlichen Einsatzes unseres Technikers nicht gelungen ist, den Vorgang zu Ihrer Zufriedenheit abzuschließen.

    Ihr Brief hat uns alle persönlich sehr getroffen, denn für alle Mitarbeiter in der Auftragsbearbeitung und für unsere Techniker hat die Zufriedenheit unserer Kunden die allerhöchste Priorität. Dafür stehe ich auch als Geschäftsleitung.

    Für evt. unglückliche Formulierungen in Telefonaten oder Schriftverkehr bitte ich Sie hiermit um Entschuldigung. Es gibt manchmal Momente im Tagesgeschäft, in denen es uns vielleicht nicht gelingt, die richtigen Worte zur richtigen Zeit zu finden. Ich kann Ihnen versichern, dass hier keinerlei Böswilligkeit unsererseits zugrunde liegt.


    Ich bedanke mich hiermit noch einmal für Ihren Reparaturauftrag und wünsche Ihnen alles Gute.

    Ihre Nicole Boysen
    Geschäftsleitung

  • VIA DA VINCI.dialog GmbH

    gepostet von VIA DA VINCI.dialog GmbH

    Dienstag, 28 März 2017 07:31

    Sehr geehrter Herr Hartig,

    wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und bedanken uns für Ihr Interesse!

    Die von Ihnen angefragte Reparatur Ihrer Minolta Kamera kostet ca. 160 Euro inkl.Mwst. Vermutlich ist die Leiterbahn des Suchers beschädigt.

    Bitte betrachten Sie diese Preisauskunft als unverbindlich und vorbehaltlich der letztendlichen Begutachtung der Kamera durch einen Techniker.

    Wir haben Ihnen eine E-Mail gesandt, mit weiteren Erläuterungen zur Reparaturabwicklung.

    Ihr VIA DA VINCI-Team

  • Dieter

    gepostet von Dieter

    Freitag, 24 März 2017 15:27

    Vor kurzem ist mir meine erste Bridge-Kamera wieder in die Hände gefallen. Eine Minolta-Konika Dinage A2. Mir ist nicht bekannt, dass es heute so etwas noch gibt: mit schwenkbaren SUCHER! Ideal für Aufnahmen in Bodennähe (ja, mit Klappdisplay geht das auch :-), aber leider defekt
    Obwohl ich mir mittlerweile (mehrere) andere Kameras gekauft habe, wollte ich die A2 doch auch wieder verwenden.
    Also gegoogelt, eingesandt, schnelles Reparaturangebot zu angemessenen Preis, kurzfristige Reparatur, alles oK.
    Danke

  • VIA DA VINCI.dialog GmbH

    gepostet von VIA DA VINCI.dialog GmbH

    Mittwoch, 22 März 2017 07:54

    Herzlichen Dank an alle unsere Kunden, die hier so freundliche Kommentare geschrieben haben. Wir hoffen, dass dies viele Menschen ermutigt Ihre Kamera zur Überprüfung zu uns zu senden.

    Leider ist es eine weit verbreitete Annahme, dass sich eine Reparatur nicht lohnt. Lassen Sie dies erst einmal prüfen, bevor Sie Ihr gutes Stück in den Elektronikschrott geben. Für Nachhaltigkeit und für die Umwelt.

    Mit unserem Service machen wir es Ihnen so einfach, wie es nur geht. Preiswerte Überprüfung, kostenlose Einsendungsmöglichkeit über UPS, fantastische Techniker und freundliche Mitarbeiter in der Auftragsbearbeitung.

    Wir sind für Sie da!

    Ihr VIA DA VINCI-Team
    Nicole Boysen

  • Udo Prauß

    gepostet von Udo Prauß

    Sonntag, 19 März 2017 10:35

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für die Reparatur unserer schon älteren Panasonic DMC-TZ7. Wir hatten lange überlegt, ob sich die Reparatur lohnt. Es war ein tiefer Kratzer in der Mitte des Objektives, der für unscharfe Stellen in der Bildmitte sorgte. Da wir immer mit dieser zuverlässigen Kamera zufrieden waren und sie überall hin mitnahmen, haben wir uns zu der Reparatur entschlossen. Das Obejektiv wurde ausgetauscht und die Kamerar gereinigt. Jetzt "blitzt" sie wieder wie von Anfang an. Die Kosten entsprachen dem Kostenvoranschlag und die Reparatur wurde zügig durchgeführt.
    Nochmals vielen Dank
    mit freundlichen Grüßen

    Udo Prauß

  • Speicher Christiana

    gepostet von Speicher Christiana

    Freitag, 17 März 2017 19:01

    Vielen Dank , für die Reparatur, alle Bestens.
    Immer wieder gerne.
    Vielen Dank
    Christiana Speicher

  • Enrico 17

    gepostet von Enrico 17

    Montag, 13 März 2017 14:37

    Hallo Viadavincis,

    nachdem Nikon eine Reparatur nicht mehr ausführen konnte, habt ihr meine lichtstarke "Kleine" gerettet. Netter Kontakt, total einfache Abwicklung, schnelle Ausführung, tadelloses Erebnis - sie funktioniert wieder. Und dann alles auch noch zu einem sehr fairen Preis. Klasse! Ihr Betrieb ist auf jeden Fall zu empfehlen :)

  • Klaus  Bauer

    gepostet von Klaus Bauer

    Samstag, 11 März 2017 16:05

    Leistung und Service rundum sehr zufrieden.

  • Wolf

    gepostet von Wolf

    Samstag, 11 März 2017 11:35

    Von dieser Stelle aus möchte ich mich persönlich bei Ihnen und Ihrem Team bedanken. Ihr Service ist vorbildlich um nicht zu sagen mit Abstand der beste Service, den ich in den letzten Jahren in Anspruch nehmen konnte.

    Weiterhin gute und erfolgreiche Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

VIADAVINCI.dialog GmbH

Hellgrundweg 109

Hamburg

22525

Deutschland

Telefon: 040-84 87 87 0

Fax: 040- 84 78 08

E-Mail: info[at]kamerareparatur.com

Zum Seitenanfang